5.1.1938 geboren in M'Saken, Tunesien. Waise ab dem dritten Lebensjahr, aufgezogen von seiner grösseren Schwester

1946 nach kurzem Schulbesuch wurde er Schafhirte und Bäckerlehrling

1956 arbeitet er in Saint-Laurent-du-Var und Cagnes-sur-Mer, Frankreich

ab 1958 Paris

Als Teenager zeichnete er mit Holzkohle an den Wänden der Bäckerei, mit dem Brotteig formte er Vögel, Blumen und Fische. Um mehr zu verdienen, wurde er Boxer. Eines Tage traf er Cassius Clay, sie wurden Freunde. Daneben trat er als Strassenartist und Sänger auf, wodurch er den Namen als "König des Beaubourg" bekam. Er erntete Begeisterung wegen seiner speziellen und authentischen Ausdrucksform. Seine erste Ausstellung fand 1970 im Garten der Place des Vosges statt - im Freien.

Die Bilder von Jaber strahlen eine grosse Kraft aus. Seine dynamische Malweise und die lebhaften Farben lassen seine Bilder leicht als "Jabers" erkennen.

Seit mehr als dreissig Jahren malt Jaber und stellt regelmässig weltweit aus. Ausser in den USA sind seine Arbeiten in Spanien, Argentinien, Brasilien, Venezuela, Kuba, der Schweiz und, selbstverständlich, in Frankreich ausgestellt worden. Alle diese Ausstellungen haben Drittpersonen organisiert, er selbst ist daran nicht interessiert.

Einzelausstellungen

1978 Procope, Paris

1984 Galerie L’Oeil de Boeuf, Paris

1988 Galerie Karamanoukian, Ann Harbor, USA

1990 Galerie Michèle Sadoun, Paris; Atelier H&F Aussant, Rennes

1991 Galerie Marc Espinosa, Paris; Galerie Michèle Sadoun, Paris

1992-98 diverse Ausstellungen in Europa, Kanada und USA

1999 Galerie Jacques, Paris

2001 Galerie Valerie Schmidt, Paris; Dar el Jeld, Tunis

2002 Galerie Latal, Zürich

bis 2001 permanent vertreten in der Galerie Michel Ray, Paris

ab 2001 permanent vertreten in der Galerie Polade Hardouin, Paris

Link zur Bildergalerie Jaber

Zum Seitenanfang
Simplex IT Services AG hosthub.chm