Am 22. Mai 1940 in Eisenstadt geboren. 
1960 bis 1963 Besuch der Akademie der bildenden Künste, Wien
1963 bis1964 Studium an der Hochschule für bildende Künste, Berlin
1965 Ausstellung in der Wiener Secession
1967 Beginn der Werkphase „Querschnitte“, die sich analog zu den Schnitten von Körpern, Köpfen und Geologien, in drei Werkgruppen (“Portrait Of A Bull-Dyke“, „Psychomodulator“ und „Landschaften“) gliedert.
1968 Secession Wien, Gründungsausstellung der Gruppe "Wirklichkeiten“
1969 Ausstellung in der Galerie „Nächst St. Stephan“, Wien und in der Neuen Galerie der Stadt Linz – Wien
1970 Es entstehen durch zwei Jahre hindurch "Heiligenbilder" nach trivialen Vorlagen
1974 Mehrmonatiger Studienaufenthalt in Paris – daran anschließend ein mehrjähriger Aufenthalt in Venedig
1975 Nach intensiver Auseinandersetzung mit ozeanischer Kunst, beginnt die Werksphase "The Gentle Tasaday" mit Einflüssen aus diesem Kulturraum. – Erstmalig werden seine Arbeiten in einer großen Retrospektive gezeigt (Kulturhaus der Stadt Graz)
1978 Studienreise nach Australien und in die Südsee
1979 Ab jetzt ein immer intensivere Beschäftigung mit Theater- und Bühnengestaltung
1980 Eine neue Werkphase, die sich keinem spezifischen Thema zuwendet, beginnt. – Würdigungspreis zum Österreichischen Staatspreis für bildende Kunst
1985 Retrospektive "Theaterarbeit 1972–1985" im Österreichischen Theatermuseum, Wien 
1987 Reduktion der Bühnenbildtätigkeit. Seit 1979 sind 27 Bühnen- und Filmausstattungen entstanden. Aufenthalt im Sommer in Dalmatien, auf der Insel Korcula. In den folgenden Jahren hält sich Peter Pongratz jeweils für mehrere Monate zum Arbeiten dort auf.
1989 Galerie Latal, Zürich
1992 Durch die geografische Nähe zum Kriegsschauplatz Kroatien und Bosnien während des Aufenthalts auf Korcula beginnt er den Kriegszyklus "Das Herz der Finsternis", der sich mit den Schrecken, Gräueln und Ängsten des Krieges auseinandersetzt.
1993 Beginn der Werkphase "Kinderlieder" und „Kleiner Garten im Süden“
1997 Die Bilder werden gegenständlicher; es beginnt die Phase der Arbeiten zu „Alice in Madland“.
1998 „Soulpainting“, große Retrospektive im Historischen Museum der Stadt Wien; Galerie Latal, Zürich
1999 Kulturhaus Graz „Lob der Schizophrenie – Arbeiten bis 1967“ – „The Heart of Darkness“ Kulturzentrum Givatayim, Tel Aviv, Israel
2000 Fertigstellung seines Atelierbaus auf Korcula 
2001 „Alice In Madland“, Bilder aus den letzten fünf Jahren im Kunsthistorischen Museum Wien, Palais Harrach; Galerie Latal, Zürich
2002 „Jump For Joy“ in der Landesgalerie Eisenstadt 
2003 „Meisterwerke der Steirischen Moderne“ auf der Burg Rabenstein, Stmk., anlässlich „Graz – Kulturhauptstadt 2003
2004 "Alice in Madland", Galerie Leonhard, Graz 
Peter Pongratz lebt und arbeitet in Wien und auf Korcula.

Link zur Bildergalerie Peter Pongratz

Ausstellung im Essl Museum: Peter Pongratz führt durch seine Ausstellung

Zum Seitenanfang
Simplex IT Services AG hosthub.chm